Airportcup 2017

Am Pfingst-Wochenende wurde auf den Fußballanlagen Siemershöh und Heinrich-Traun-Platz der traditionelle Airport Cup mit 110 Mannschaften in 18 Turnieren der einzelnen Jahrgänge und Spielstärken ausgetragen. Es waren drei tolle Tage mit Fußball pur.

Erstes Highlight war das Eröffnungsturnier, an dem 16 Mannschaften teilnahmen mit den kleinsten Kickern des Jahrgangs 2010. Es wurde auf vier Feldern in vier Gruppen die Vorrunde ausgetragen. Danach folgte eine Endrunde, wo alle Erstplatzierten die Plätze eins bis vier ausspielten. In einer weiteren Gruppe trafen aus der Vorrunde die Zweitplatzierten aufeinander und ermittelten die Plätze fünf bis acht. In weiteren Gruppen wurden dann die anderen Plätze ermittelt.
Für diese Turnierform und Abwicklung gab es von den Teilnehmern sehr viel Lob. Bei einer effektiven Spieldauer von sechzig Minuten für jede Mannschaft fand nach gut zwei Stunden schon die große Siegerehrung statt. Allerdings dauerte die Siegerehrung sehr lange, da jeder Spieler mit der Mannschaft auf das Siegerbänkchen durfte. Es gab es dann eine Medaille für jeden Spieler und für die Mannschaft einen Pokal und einen neuen Fußball.

Ein weiteres Turnier war zum Beispiel das Turnier der jüngeren Jahrgänge der E-Jugendmannschaften mit Bredballe IF aus Dänemark, Holstein Kiel und weiteren Topmannschaften aus dem Hamburger Bereich. Schon in den zwei Gruppen der Vorrunde gab es spannende Begegnungen. Die Platzierungs-, Halbfinal- und auch das Finalspiel konnte meist erst über ein packendes 9-Meter-Schießen entschieden werden. Das Ergebnis: 1. Platz SC Alstertal-Langenhorn, 2. Platz TuS Hamburg, 3. Platz die schon nach den Vorrunden favorisierten Gäste Breballe IF (DK), die Vorwärts Wacker knapp im Spiel um Platz drei schlagen konnten.

Aber viel wichtiger war, dass der Spaß beim Fußball an vorderster Stelle stand. Bei den Siegerehrungen – speziell bei den kleinsten Kickern – konnte man leuchtende Augen und die pure Freude beobachten, wenn jeder eine Medaille und die Mannschaft einen Ball und Pokal überreicht bekamen.

Wir danken für die Unterstützung und ihren Einsatz dem Hamburg Airport, der Bäckerei Vollstädt (Zweigstelle Flughafenstraße), allen ehrenamtlichen Helfern, den Eltern unserer Spieler(innen) und der Schiedsrichterabteilung unserer Fußballsparte.

Die Sparten- und Jugendleitung Fußball