Team Paule on Tour – Uetersen

Diesmal ging es für unsere Jungs vor die Tore Hamburgs in das beschauliche Uetersen. Mit Spannung wurde erwartet, wie sie die späte Anstosszeit des Deutschland- Spiels vom Vorabend verkraften würden.
Auch unser Spiel sollte mit 10minütiger Verspätung beginnen, da der Platz noch durch ein 7-Meter-Schiessen epischen Ausmasses zweier F- Jugend Mannschaften belegt war. Nach kurzem Umbau konnte es dann losgehen.
Von Anfang war unsere Truppe, trotz aller Befürchtugen, hell wach. Sie dominierten die Partie und näherten sich dem Tor durch gefälliges Spiel. Mathis war im Zentrum immer wieder anspielbereit und legte den Ball gut auf, so dass wir zu einigen Distanzschüssen kamen, die leider noch nicht das Ziel fanden. Uetersen blieb durch Konter gefährlich, die Piet aber immer wieder durch sein starkes Stellungsspiel zunichte machte. Letztendlich fasste Jorik sich ein Herz, zog aus 15 Metern ab und der Ball zappelte im Netz. Danach spielten die Jungs noch zielstrebiger und kamen zu einigen sehr guten Möglichkeiten durch Ben, Mattes und Frederik, die knapp am Tor vorbeirauschten oder vom Keeper gehalten wurden. Kurz vor der Pause nahm Jorik nochmal seinen ganzen Mut zusammen und erzielte wieder aus der fast identischen Position das 2:0.
Nach dem Pausentee legten die Mannen des Team Paule los wie die Feuerwehr und bauten den Vorsprung weiter aus. Nach starker Vorarbeit von Frederik staubte Moritz zum 3:0 ab und Jorik erhöhte, wie soll es anders sein, mit einem weiteren Distanzschuss auf 4:0. Danach stellten die Jungs in bester Günther Netzer Manier eigenmächtig auf ein 1-0-5 System um und bestürmten das gegnerische Tor. Die dadurch enstehende Räume nutzen die Uetersener zum verdienten Anschlusstreffer. Die Gegner kamen zu weiteren Großchancen, die glücklicherweise durch mehrere Glanzparaden von unserem Torwart Till vereitelt wurden. Nach einem weiteren Konter war aber auch er machtlos und Uetersen verkürzte auf 4:2. Danach stellte sich die Ordnung im Spiel unserer Alstertaler wieder her. Nach weiteren guten Chancen durch Simon, erhöhte Moritz nach Pässen von Jorik und Ben mit seinen Treffern 2 und 3 auf 6:2. Diego setzte dann den Schlusspunkt mit seinem Treffer zum 7:2. Ingesamt war es ein verdienter Sieg in einer sehr fairen Partie.
Mannschaft: Till, Piet, Frederik, Simon, Mattes, Mathi, Diego, Ben, Jorik, Moritz
Tore: Jorik (18.), Jorik (22.), Moritz (27.), Jorik (30.), Moritz (40.), Moritz (42.), Diego (48.)